* * *   E r f o l g r e i c h e s   V o g e l s c h i e ß e n   2 0 1 9   * * *
* * *   Katharina Hillemeyer ist 94. König*in in Gesseln   * * *

Nach 2018 regiert 2019 in Gesseln wiederum "das starke Geschlecht"

Katharina Hillemeyer wird 2. Regentin von Gesseln und
Laura Güllenstern ist Jungschützenprinzessin


Königin Katharina Hillemeyer
König Michael Thiele-Hillemeyer
Foto: Sigrid Mertensmeyer

Gesseln (KN): Der Schützenverein Gesseln 1906 e.V. feierte am Pfingstsamstag das 50jährige Jubiläum der Jungschützen. Der besondere Tag startete um 13 Uhr mit einem Gottesdienst im Zelt, im Anschluss gab es einen Festumzug zum Vereinsheim Dorfkrug, wo Jungschützensprecher Niklas Güllenstern und Oberst Konrad Fernhomberg einige Worte zu den Anfängen und derzeitigen Aktionen der Jungschützen fanden. Zum Dank übergab Niklas Güllenstern den Gründern und Jungschützenwarten eine Jubiläums-Krawattennadel der Jungschützen.

Als dann alle wieder auf dem Schützenplatz eintrafen, konnte die Ausstellung 50 Jahre Jungschützen starten, bei Kaffee und Kuchen konnten viele Fotos und diverse Plakate der Jungschützen begutachtet werden. Die Ausstellung begeisterte jung und alt.

Um 17 Uhr startete dann das Prinzenschießen der Jungschützen, bei dem sich mit dem 22. Schuss Ralf Bergmann die Krone holte, mit dem 23. Schuss Daniel Hardes den Apfel und mit dem 28. Schuss Katharina Hillemeyer das Zepter. Der Vogel fiel mit dem 123. Schuss, und Daniel Fernhomberg wurde Jubiläumsschützenprinz.

Der Jubiläumstag der Jungschützen wurde abgerundet mit der Discoparty im Festzelt, die um 20.50 Uhr begann! DJ David K. & DJ Tobi gaben bis 3 Uhr morgens ihr Bestes und unterhielten die benachbarten Jungschützenvereine und Besucher aus Nah und Fern.

Am Pfingstsonntag marschierte das Bataillon unter den Klängen des Sander Spielmannszuges und der Musikkapelle Sande zum Dorfkrug, um die noch amtierende Regentin Karin Nettelnbreker und Oberst Konrad Fernhomberg abzuholen. In seiner Ansprache dankte der Oberst der Königin für ihre zahlreichen repräsentativen Aufgaben im Laufe des Schützenjahres wie auch dem Jungschützenprinzen Benedikt Güllenstern.

Oberst Konrad Fernhomberg beförderte Katja Krause und Juri Foot zu Unteroffiziere Z.b.V., Ralf Bohnenkamp zum Feldwebel und ernannte Ulrich Fernhomberg zum Gerätewart Medien. Nach den Beförderungen bat er darum in einem fairen Schießen den 94. König oder auch 2. Regentin des Schützenvereins zu ermitteln.

Nach dem Ehrenschuss von Regentin Karin Nettelnbreker errangen die Insignien folgende Schützen: mit dem 41. Schuss fiel der Apfel an Hermann Meiß, Norbert Müller errang mit dem 43. Schuss die Krone und Niklas Güllenstern holte mit dem 44. Schuss das Zepter.

Die Jungschützen starteten um 13 Uhr bereits mit ihrem Schießen und folgende Jungschützen errangen die Insignien. Mit dem 12. Schuss fiel das Zepter an Niklas Güllenstern, Ben Gelhard konnte mit dem 13. Schuss die Krone und mit dem 73. Schuss den Apfel sichern. Laura Güllenstern errang schließlich mit dem 332. Schuss die Würde des
50. Jungschützenprinzen, sie ist die
5. Jungschützenprinzessin
von Gesseln.

Alle Besucher des Vogelschießens warteten nun gespannt auf den neuen König oder vielleicht auch Königin. Um 18.23 Uhr wurde das Warten belohnt. Mit dem 170. Schuss von Katharina Hillemeyer fielen die letzten Reste des Vogels von der Stange. Katharina Hillemeyer, die
94. Königin und 2. Regentin des Gesselner Schützenvereins
, erfüllte sich einen Lebenstraum und erwählte ihren Mann Michael Thiele-Hillemeyer zu ihrem König. Im Festzelt ließen die Gesselner Schützen ihre neue Königin ausgiebig hochleben.


Jungschützenprinzessin Laura Güllenstern
Foto: Sigrid Mertensmeyer

Zur Proklamation um 21:00 Uhr präsentierte Regentin Katharina Hillemeyer ihren Hofstaat. Zu ihrem Zeremonienmeisterpaar erwählte sie sich Michael Neuß mit Manuela Neuß. Königsoffiziere sind Juri Foot mit Julia Foot und Dominik Bade mit Ina Meiß. Die Hofpaare sind Thomas Fernhomberg mit Anja Ziem, Bastian Schulte mit Theresa Fernhomberg und Hermann Meiß mit Brigitte Hillemeyer. Im Anschluss überreichte die bisherige Regentin Karin Nettelnbreker unter tosendem Beifall der angetretenen Schützen und der ganzen Schützenfamilie von Gesseln die Königskette an die 2. Regentin und 94. Gesselner Majestät Katharina Hillemeyer. Jungschützenprinzessin Laura Güllenstern erhielt aus der Hand des Vorjahresjungschützenprinzen Benedikt Güllenstern die Prinzenkette, begleitet vom Schlachtruf aller Jungschützen. Bis in den frühen Morgen tanzten und feierten die Gesselner zur flotten Tanzmusik der "Tanzband Chicago".

Traditionell feierten die Gesselner zum Ausklang am Pfingstmontag ihren Familiennachmittag, der immer von sehr vielen Familien aus näherer und weiterer Nachbarschaft besucht wird. Neben vielen Spielaktionen wurde bereits zum 15. Mal unter den 8- bis 13-jährigen Schützenjungen und -mädchen ihr Kinderschützenkönig ermittelt. Unter besonderer Aufsicht des Schießmeisters bewiesen die Jüngsten ihr Schießkönnen. Henrik Fernhomberg errang mit dem 12. Schuss das Zepter, Lukas Güllenstern mit dem 31. Schuss die Krone und Maik Foot mit dem 35. Schuss den Apfel. Mit dem 139. Schuss von Lukas Güllenstern fielen dann die Reste des Vogels. Unter großem Jubel und Hochrufen übergab Vorjahreskinderkönig Maximilian Krause die Königskette an den diesjährigen Kinderkönig Lukas Güllenstern.

Der Hofstaat 2018 verabschiedete sich von ihrem Schützenvolk mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen. Mit dem traditionellen Bratwurstessen der Jungschützen endete ein langes Vogelschießwochenende am Pfingstmontagabend.

Fotogalerie Vogelschießen

Seitenanfang